Stifter werden

Die Gründung einer eigenen Stiftung ist unkompliziert. Sie müssen nur zweierlei festlegen:

  • Wo möchten Sie helfen ? (Zweckbestimmung)
  • Wie soll meine Stiftung heißen ?

Als Grundstock reichen bereits wenige tausend Euro aus. Diese sollten Sie im Laufe der Zeit mit weiteren Zustiftungen bis zu einer Höhe von 25.000 Euro ausbauen. Auch ein testamentarisches Vermächtnis kann dazu beitragen, dieses Ziel zu erreichen. 

Die W.E.v.Ketteler-Stiftung berät Sie bei der Gründung Ihrer Stiftung und begleitet Sie. Wir übernehmen die Stiftungsverwaltung und entlasten Sie von allen administrativen Tätigkeiten.

Als Mitglied der Stifterfamilie der Wilhelm Emmanuel von Ketteler-Stiftung erhalten Sie fortlaufende Informationen über die Stiftungsarbeit und werden einmal im Jahr zum Stifterabend eingeladen. 

 

Eltern gehen mit Kind spazieren / DCV/ Margit Wild

Steuerliche Vorteile

Die Wilhelm Emmanuel von Ketteler-Stiftung ist als gemeinnützig und mildtätig anerkannt. Bei gemeinnützigen Stiftungen fallen weder Schenkungs- noch Erbschaftssteuer an. Somit kommt das von Ihnen zur Verfügung gestellte Kapital ungeschmälert dem Stiftungszweck zugute. mehr

Blumen in der Hand eines alten Menschen / KNA / Oppitz

Testament

Manche Menschen finden die Vorstellung schön, über das eigene Leben hinaus Gutes zu tun. Sie möchten eine Brücke bauen aus der Gegenwart in die Zukunft. Dieser Gedanke von Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe kann durch eine testamentarische Zuwendung Gestalt annehmen. Wenn man seine Angehörigen gut versorgt weiß, warum dann nicht den Mens mehr

Häufig gestellte Fragen

Kann ich selbst bestimmen, wo ich Gutes tue? Wie hoch ist die Mindesteinlage für eine Stiftung? Kann ich auch Sachwerte in meine Stiftung einbringen? Auf Fragen wie diese finden Sie hier Antworten. mehr