Ketteler Wettbewerb 2016

Werke der Barmherzigkeit im Alltag lebendig werden lassen 

 

Die Barmherzigkeit ist zum entscheidenden Grundthema des Pontifikats von Papst Franziskus geworden.

"Es ist das Beste, was wir hören können: Es ändert die Welt. Ein wenig Barmherzigkeit macht die Welt weniger hart und viel gerechter." Papst Franziskus

In diesem Sinne hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit ausgerufen. Immer wieder wendet er sich gegen die »Globalisierung der Gleichgültigkeit. Die Jury des diesjährigen Ketteler-
Preises hat das Thema »Barmherzigkeit« gerne aufgenommen. Barmherzigkeit im Alltag aufzugreifen und begreifbar zu machen, das war das Anliegen der Jury bei der Auswahl der Preisträger. Barmherzigkeit als Dienst von Mensch zu Mensch ist Gottesdienst. Dem wollen wir nach dem Suchen, dem Finden und der Auswahl der Preisträger mit Ihnen gemeinsam nachspüren, damit Leben gelingt.

 

Wichtige Kriterien bei der Entscheidung waren für uns

  • der Beitrag zu den leiblichen oder geistlichen Werken der Barmherzigkeit
  • der Beitrag zur Hilfe für ausgegrenzte Menschen und das Aufzeigen der Notsituationen, die sonst unbeachtet blieben
  • der solidarische Charakter und die nachhaltige Wirkung
  • die Berücksichtigung der Augenhöhe und der Ganzheitlichkeit bei allen Beteiligten.
  • die Stärkung der Selbsthilfepotentiale und das Aufzeigen von Defizite in Kirche, Staat und Gesellschaft.
  • die Vernetzung in den pastoralen Einheiten, im Dorf oder in der Stadt und in der Region.

 

Galerie

Download

Ketteler Preis Broschüre 2016

Barmherzigkeit ändert die Welt