alte Dame / KNA / Oppitz

Persönliche Stiftungen

Stifterinnen und Stifter sind Seismographen in unserer Gesellschaft: sie spüren sehr genau, wo Menschen sich in unserer Gesellschaft in schwierigen Lebenslagen befinden und werden aktiv, um so die Welt ein wenig freundlicher, sozialer und den Menschen zugewandter zu machen. mehr

Blick auf das Haus St. Martin / Foto: Haus St. Martin

Institutionelle Stiftungen

Caritasverbände, Einrichtungen und Fachverbände sehen sich durch die Errichtung einer eigenen Stiftung gut aufgestellt für die Zukunft. Durch Zustiftungen wird das Gründungskapital vergrößert, und durch den jährlichen Erlös die Beständigkeit der Einrichtung unterstützt. mehr

Erinnerungsfotos in Schwarzweiß / DCV/Anne Schönharting

Erbschaft / Testament

Menschen stehen oft vor der Frage: ich möchte eine Stiftung eröffnen, aber wieviel von meinem Ersparten benötige ich noch im Alter? Hier ist eine Möglichkeit, eine Stiftung als testamentarische Stiftung zu eröffnen: Schon zu Lebzeiten gründen Sie ihre Stiftung mit ihrer Zweckbestimmung, die aber erst mit ihrem Tod "aktiviert" wird. mehr

Ein Mann berät ein Paar / DCV / KNA

Selbständige Stiftungen

Die W. E. v. Ketteler-Stiftung verwaltet zwei selbständige Stiftungen. Die Geschäftsführung dieser Stiftungen erfolgt treuhänderisch, es werden keine Kosten erhoben. Der Zweck der Stiftung muss der Satzung der W. E. v. Ketteler-Stiftung entsprechen. mehr

Stiftungen

Die Erneuerung des Stiftungs-Steuerrechts im Jahr 2001 und die Modernisierung der entsprechenden Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches 2002 haben Stiftungen wieder zu einem deutlichen Schwerpunkt gemeinnütziger Hilfe werden lassen.

Neben den Künsten und der Wissenschaft förderten Stiftungen von Anfang an karitative Zwecke.
Die Wilhelm Emmanuel von Ketteler-Stiftung bietet vielfältige, individuelle Möglichkeiten der Gestaltung für Zustifter, Stifter und Spender.

Das Vermögen der Stiftung wird durch ein professionelles Anlagemanagement sicher und ertragsorientiert verwaltet. Die Erträge werden laufend zur Erfüllung des Satzungszweckes eingesetzt.

Der Staat fördert das Engagement der Bürger für gemeinnützige Zwecke. Zuwendungen an gemeinnützige Stiftungen können zum Beispiel pro Jahr als Sonderausgabenabzug bis zu Euro 20450 geltend gemacht werden. Die Zuwendungen sind bei der Stiftung von der Erbschafts- und Schenkungssteuer befreit.