Dank an Karl Kardinal Lehmann und seine „Netzwerk Leben Stiftung“

Denn wenn eine Frau ihre Schwangerschaft straffrei abbrechen wollte, musste sie sich zuvor einem offiziellen Beratungsgespräch unterziehen, über das sie dann ein Zertifikat bekam. Die Mehrheit der katholischen Bischöfe - und vorneweg ihr Vorsitzender Karl Lehmann - wollten im staatlichen Beratungssystem mitmachen. Denn sie sahen dadurch eine Möglichkeit, die Zahl der Abtreibungen möglichst klein zu halten.

Kardinal Lehmann hat in dieser Zeit viele Gespräch mit den Beraterinnen der Schwangerschaftsberatungsstellen im Bistum Mainz geführt; vorgetragen wurde, dass sehr oft Frauen schon mit dem Beratungsschein "in der Tasche" zum Gespräch kamen, um noch einmal in aller Ruhe  und Geborgenheit ihre Situation zu schildern und Möglichkeiten einer Lösung auszuloten.

Es kam zu monatelangen Verhandlungen zwischen Mainz und Rom bis schließlich der Papst den Ausstieg befahl und Lehmann, trotz guter Gegenargumente, gehorchte.

Für Karl Lehmann dürfte das Ergebnis im Ringen um die Schwangerenberatung wohl eines der bittersten Kapitel als Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz gewesen sein. Denn die Mehrheit seiner Bischofs-Kollegen hatte ihm stets den Rücken gestärkt und er selbst immer offen und fair für seine Meinung gestritten.

Als Folge dieser Auseinandersetzung hat er die "Netzwerk Leben Stiftung" unter dem Dach der Wilhelm Emmanuel von Ketteler Stiftung gegründet. Ausgestattet mit einem Kapitalstock von 100.000 €  begann sie zu arbeiten. In den darauffolgenden Jahren hat Kardinal Lehmann regelmäßig seine Stiftung bedacht, indem er Honorare von Vorträgen, Geburtstagen und anderen Anlässen in die Stiftung einfließen lies. Der Kapitalstock ist seit Gründung durch weitere Zustiftungen auf nun über 900.000 € angestiegen.

Seine "Netzwerk Leben Stiftung" ist eine Erfolgsgeschichte: so konnten aus den Erlösen der Stiftung im vergangenen Jahr 2017 zwölf Projekte im Bereich der Schwangerenberatungen mit einer Höhe von 12.240 € gefördert werden, seit Bestehen insgesamt 244 Projekte mit einer Gesamtsumme von 275.208 €.

Wenn Sie möchten, können Sie das Lebenswerk von Karl Kardinal Lehmann weiter unterstützen:
IBAN : DE05 3706 0193 4002 8280 28
BIC: GENODED1PAX