mitmensch Mainz

liebemitmenschen,

ich gehe gerne in der Mainzer Altstadt spazieren.
Oft komme ich dabei mit Menschen aus meiner Nachbarschaft
ins Gespräch. Immer wieder geht es dabei
um Menschen, die in Not geraten sind. Eltern erzählen
mir von den Problemen, in die ihre Kinder und sie
geraten sind. Bekannte berichten von Nachbarn, die
gerade abgestürzt sind.
Ich frage mich: Wie kann mir meine Gesundheit so
selbstverständlich sein, wie kann man seinen Wohlstand
genießen, wenn Mitmenschen bedürftig, arbeitslos,
krank, behindert, einsam oder gar wohnungslos
sind. Das Bild unseres Wohlstandes zeigt heute deutliche
Risse. Armutsuntersuchungen belegen: Jeder zehnte
Deutsche lebt an der Armutsgrenze oder darunter.
Viele Wege führen dahin: Arbeitslosigkeit, Trennung
oder Scheidung, Alleinerziehen der Kinder, Bildungsdefizite,
Verlust der Wohnung, Überschuldung, Suchtprobleme,
Pflegebedürftigkeit.
Für diese vielfältige Not gibt es aber auch vielfältige
Hilfsangebote. Wir müssen und wir können etwas tun.
Solidarität, Mitmenschlichkeit ist gefragt.
Deshalb bitte ich Sie um Ihre Unterstützung der Stiftung
"Mitmensch Mainz und Rheinhessen" des Caritasverbandes
Mainz e.V.
Eine Hilfe, die direkt beim Menschen ankommt.

Ihr
Jürgen Nabbefeld
Domkapitular

  

Weitere Informationen finden Sie hier. 

Download

Flyer Stiftung mitmensch Mainz

Satzung_Stiftung mitmensch